Freiwillige Feuerwehr Sottrum

Ortsbrandmeister Michael Kück führte Souverän durch seine 1. Jahreshauptversammlung.

Richtiger Umgang mit Feuerwerk

Richtiger Umgang mit Feuerwerk

Am Samstag den 20.01.2018 lud Ortsbrandmeister Michael Kück alle Kameraden zur diesjährigen Jahreshauptversammlung in den Gasthof Röhrs ein.

Er begrüßte zu Beginn die Gäste, darunter Gemeindebürgermeister Hans – Jürgen Krahn, Matthias Röhrs von der Verwaltung, den stellv. Gemeindebrandmeister Bernd Heitmann und Kreisbrandmeister Jürgen Lemmermann. Er sei richtig nervös und bat im Vorfeld um Entschuldigung falls was nicht so klappen sollte.

In seinem Jahresbericht ging Michael Kück ins Detail. So leisteten die Kameraden zusammen 10659 Stunden, davon entfielen 2799 an die Jugendfeuerwehr und 1583 Stunden wurden bei Einsätzen gesammelt. Die Feuerwehr zählte zum Jahreswechsel 65 Aktive wovon 44, darunter 5 Frauen, in der Einsatzabteilung ihren Dienst versehen. Der Altersdurchschnitt liegt bei 40,6 Jahren und ist zum Vorjahr leicht angestiegen.

Ortsbrandmeister Kück berichtete von den 71 Einsätzen, bei denen einige Größere Einsätze zu verzeichnen waren. Der Größte Einsatz darunter dürfte der brennende Gefahrgutlaster auf der Autobahn 1 am 22. Mai 2017 sein.

An zahlreichen Veranstaltungen wurde 2017 wie Markt an der Wieste, Schützen- & Erntefest teilgenommen. Sicherheitsdienste beim Sottrumer Abendlauf und Laternenumzüge wurden geleistet, aber auch Karten und Knobel Abend und Osterfeuer waren wieder im Jahresplan dabei. Natürlich wurde auch die Kameradschaft mit der Partnerfeuerwehr Sottrum im Landkreis Hildesheim intensiv gepflegt, worauf Michael Kück sich sehr glücklich darüber zeigte.

Es wurden 4 Komandositzungen, eine Mannschaftssitzung, ein Feuerwehrhaustag sowie ein Hydranten Tag, bei dem 153 Unterflurhydranten geprüft wurden, durchgeführt.

Auch Lehrgänge wurden im vergangen Jahr besucht, 3 Kameraden besuchten den Truppmann Teil1. Weitere besuchte Lehrgänge waren 1x Maschinisten, 1x Gruppenführer, 2x Zugführer, 1x Gruppenführerweiterbildung und einmal Zugführerweiterbildung an der NABK und in der FTZ Zeven.

Den Jahresbericht zur Jugendfeuerwehr verlas der stellv. Jugendwart Carsten Windeler. Er gab bekannt das zurzeit 9 Jugendliche ihren Dienst versehen. 3 der Jugendlichen haben einen Migration Hintergrund und einer konnte aus der neuen Kinderfeuerwehr dazu gewonnen werden. Darüber war man sehr stolz.

Sabrina Schauer berichtete über das Leben in der Kinderfeuerwehr „Löschdrachen“, die Kleinsten in unserer Feuerwehr habe an einigen Veranstaltungen wie den Besuch des Bremer Flughafens mit Besichtigung der Flughafenfeuerwehr teilgenommen.

Unter dem Punkt Wahlen stand die Bestätigungen der Funktionsträger. Da Jugendwart Ingo Fischbach sein Amt zum Jahresende niederlegte, wurde Carsten Windeler zum neuen Jugendwart und Sabrina Lemke zur stellv. Jugendwartin ernannt.

Die Gerätewarte Christian Thede und Sören Windeler wurden für 3 weitere Jahre ernannt.

Dann kam der von alle immer am meisten erwartete Punkt Ehrungen und Beförderungen, Ortsbrandmeister Michael Kück beförderte Sabrina Schauer zur Hauptfeuerwehrfrau, Dirk Hunold und Dirk Ebert jeweils zum Hauptfeuerwehrmann. Der stellv. Gemeindebrandmeister Bernd Heitmann durfte Stephan Hüsing zum Oberlöschmeister und Ortsbrandmeister Michael Kück zum Brandmeister befördern.

Hauptlöschmeister Hermann Blanken, Löschmeister Heino Hüsing, Oberfeuerwehrmann Jens Henke und Oberfeuerwehrmann Rolf Mattfeld wurden in die Altersabteilung versetzt.

Kreisbrandmeister Lemmermann hatte dann die Ehre Oberlöschmeister Gerhard Ring für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr zu Ehren.    

In den Anschließenden Grußworten der Gäste wurde der Feuerwehr Sottrum für ihre geleistete Arbeit gedankt und der Wunsch geäußert immer Gesund und Munter von den Einsätzen zurückzukommen.

Während die Grußworte abgehalten wurde, mussten einige Kameraden den Saal zügig verlassen. Ein brennender Altkleidercontainer gab Anlass zur Alarmierung.

Nach dem Punkt Verschiedenes schließ Ortsbrandmeister Michael Kück um 22:15 Uhr die Versammlung. Er führte Souverän durch den ganzen Abend seiner ersten Jahreshauptversammlung als Ortsbrandmeister.